Achtung Trojaner - angebliche Regierungs-E-Mails

Laut einem Bericht von handwerk.com sind erneut E-Mails im Umlauf, die vermeintlich von der Regierung kommen und einen Trojaner mit Schadsoftware im Anhang haben.

Es geht so schnell. Einmal in der Hektik des Alltags aus Unachtsamkeit eine Mail von einem unbekannten Absender geöffnet - schon hat man einen Trojaner oder Virus auf dem Rechner.

Aktuell ist wieder eine E-Mail im Umlauf, die vermeintlich von der Bundesregierung kommt und die Schließung des Betriebs auf Grund Corona ankündigt. Wird das angehängte Formular geöffnet, fängt man sich einen Verschlüsselungstrojaner ein. Das berichtet handwerk.com auf deren Homepage.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK