Corona-Krise: Steuern sparen

Viele sind im Homeoffice und der Firmenwagen wird nicht benötigt. Die DHZ (Deutsche Handwerks Zeitung) zeigt, wie Sie Steuern sparen können.

Auf Grund der Corona-Pandemie haben viele Firmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Damit fallen mindestens die Fahrten zur Arbeit schon einmal weg. 

Diejenigen, die einen Firmenwagen haben, müssen folglich nach wie vor den geldwerten Vorteil bezahlen, obwohl sie das Fahrzeug gar nicht nutzen.

Die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ) berichtet in ihrer aktuelle Online-Ausgabe darüber, wann es sich lohnt, eine Prüfung der Firmenwagen-Bewertung durch zu führen und auf was zu achten ist.

Mehr Corona-Steuertipps der dhz finden Sie hier.

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK