Die E-Rechnung wird immer beliebter - und teilweise auch zur Pflicht

Die elektronische Rechnung bietet einige Vorteile. Die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ) hat die zwei gängigsten Formate verglichen.

Mit dem Steuervereinfachungsgesetz erklärte man 2011 die Papier- und die elektronische Rechnung für gleichwertig. Mit der E-Rechnung soll damit die elektronische Weiterverarbeitung ermöglicht werden.

Die elektronische Rechnung erfährt immer größerer Beliebtheit. Denn neben der Kosten- und Zeitersparnis ist auch eine schnellere Begleichung der Rechnung erwiesen. Zudem wird für Unternehmer die E-Rechnung auch immer mehr zur Pflicht. Z.B. akzeptiert der Bund ab dem 27. November 2020 ausschließlich elektronische Rechnungen.

Auf dem Markt sind einige Standards dieser elektronischen Dokumente zu finden. Die zwei gängigsten Formate sind XRechnung und ZUGFeRDWas sie können und welche für wen sinnvoll ist, hat nun die DHZ (Deutsche Handwerks Zeitung) verglichen. 

Lesen Sie in der Online-Ausgabe den ganzen Bericht.

 

 

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK