WARNUNG: Gefälschte Seiten im Netz

Die Betrugsmasche im Internet mit den Soforthilfe-Angeboten sowie dem Kurzarbeitergeld nimmt zu.

Wo die Not groß ist, sind Betrüger nicht weit. Durch die aktuelle Corona-Krise sind viele Betriebe auf Hilfen angewiesen, um überleben zu können. Zum einen werden die Soforthilfe-Angebote benötigt, aber auch das Kurzarbeitergeld ist wichtig. Für die Anträge kursieren derzeit Fake-Seiten im Netz. Die Betrüger nutzen diese, um an Ihre Daten zu kommen. Das Portal verbraucherschutz.com warnt aktuell vor diesen Betrugsmaschen. Die Bundesagentur für Arbeit weist auf betrügerische Mails mit dem Betreff "Kurzarbeitergeld" hin.

Geben Sie niemals leichtfertig Ihre Daten auf Webseiten ein oder antworten Sie nicht auf Mails, deren Absender Sie nicht kennen bzw. überprüft haben!

Reichen Sie Anträge nur über die offiziellen Portale ein!

Soforthilfe beantragen Sie bitte nur über die Seite der Handwerkskammer Region Stuttgart.

Alle Informationen rund um das Kurzarbeitergeld sowie den Antrag dazu finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

Bleiben Sie wachsam!

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Mitgliederbereich KHS
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK